MUNDGERUCH (HALITOSE)

Mundgeruch (Halitose), der wenige Stunden nach dem Aufwachen von selbst verschwindet oder nach dem Essen aufgrund schlechter Mundhygiene entsteht, ist ein physiologischer Zustand und kein Symptom einer Krankheit.  Abgesehen von diesen, ist der Mundgeruch jedoch ein Symptom einer Krankheit und wird als pathologischer Mundgeruch bezeichnet.

Vertigo Baş Dönmesi Tedavisi

URSACHEN FÜR DEN MUNDGERUCH

  • Unzureichende Mundhygiene
  • Nicht gut gereinigte Prothesen
  • Anhaltender Hunger
  • Karies und Zahnfleischerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Mandelentzündung
  • Reduktion des Speichelflusses
  • Nebenhöhlenentzündung
  • Lungen bedingte Infektionen
  • Diabetes
  • Reflux
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Einige Lebensmittel
  • Nierenversagen
  • Störungen des Stoffwechsels
  • Tabakwaren und Alkohol

WAS GEMACHT WERDEN KANN, UM DEN MUNDGERUCH ZU VERMEIDEN

  • Zahnbürsten sollten nach maximal drei Monaten Gebrauch ausgewechselt werden.
  • Die Zähne sollten jeden morgen und Abend regelmäßig von hinten nach vorne geputzt und anschließend mit einer Zahnseide gereinigt werden. Eine zinkhaltige Zahnpasta kann bevorzugt sein. Wenn ein Mundwasser mit CHX verwendet wird, sollte es maximal 1 Woche lang verwendet werden.
  • Tagsüber kann Kaugummi mit Zink gekaut werden.
  • Bakterien auf der Zunge, insbesondere auf der Rückseite der Zunge, verursachen schlechten Atem. Aus diesem Grund sollte die Zunge mit einer von hinten ausgehenden Kehrbewegung gebürstet werden.
  • Das Trinken von 2,5 - 3 Litern Wasser pro Tag beugt Mundgeruch vor, indem die Speichelsekretion erhöht wird.
  • Einige Lebensmittel helfen dabei, Mundgeruch zu vermeiden (Petersilie, Joghurt, Apfel, Karotte usw.).
  • Das Hinzufügen von Zimt zu Nahrungsmitteln und Getränken ist eine wirksame Methode gegen Mundbakterien.
  • Vor dem Schlafengehen sollten die Zähne mindestens zwei Minuten lang geputzt werden.
  • Es kann ein alkoholfreies und entzündungshemmendes Mundwasser mit Zink verwendet werden.
  • Rauchen und Alkohol sollten vermieden werden.
  • Sie sollten nicht lange hungrig bleiben.
  • Die Nahrung sollte gründlich gekaut werden, somit verringern sich Lebensmittelrückstände im Mund. Darüber hinaus werden gut gekaute Lebensmittel besser verdaut, wodurch durch den Magen verursachte Mundgerüche verhindert werden.
  • Wenn andauernde Medikamente Mundgeruch verursachen, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.

BEHANDLUNG DES MUNDGERUCHS

Physiologischer Mundgeruch bedarf keiner Behandlung, er kann durch Maßnahmen der Person ausgebessert werden.

Bei dem pathologischen Mundgeruch wird die zugrunde liegende Krankheit erkannt und behandelt, um sie zu verbessern.

ÄHNLICHE DIENSTE

OBEN