BEHANDLUNG VON MIGRÄNE

Die Migräne ist ein chronischer Schmerz, der häufiger bei Frauen auftritt, meistens einseitig (linke oder rechte Kopfhälfte).
Dir Migräne kann durch Schlaflosigkeit, anhaltenden Hunger, Lärm, heißes Wetter, Kaffee und dergleichen mit Veränderungen von Person zu Person ausgelöst werden. Hierbei entsteht ein pochender Schmerz, der zwischen 3 und 72 Stunden anhält. Während dessen entsteht das Bedürfnis in einem dunklen und ruhigen Raum zu schlafen.

migren-agrisi-tedavisi

BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN DER MIGRÄNE

Nervenblöcke

Die Blöcke werden auf die Nerven, die dazu führen, dass sich der Migräneschmerz verbreitet, durch eine Injektion aufgetragen, wodurch die Schmerzen eine lange Zeit vorgebeugt werden.

Radiofrequenz

Spezialisierte Radiowellen werden auf die Nerven angewendet, die die Schmerzübertragung beeinflussen, um langfristige Anfälle zu verhindern.

Botox

Durch das Auftragen von Botox auf 22 verschiedene Punkte in der Kopfregion werden die Muskeln in diesen Regionen entspannt und somit 6-8 Monate lang die Anfälle verhindert. Jedoch sind die Botox-Punkte, die nur bei Migräne angewendet werden, und Botox-Punkte aus ästhetischen Gründen nicht dieselben.

ÄHNLICHE DIENST
OBEN